Wenn Du das Universum verstehen willst, dann denke in Kategorien wie Energie, Frequenz und Vibration (Nikola Tesla)

Ist die uns bekannte fixe Lichtgeschwindigkeit im Vakuum tatsächlich „richtig“ mit
299792,458 km/Sek.???
Oder sollten wir auch hier noch etwas auf „GANZER Linie“ nachjustieren
und in die Anpassung also Kalibration mit der Naturkonstante „NULLPUNKT“ bringen.

Ich denke JA!

Mein Versuch dazu:

Nullpunkt also 0° Kelvin = -273,15° Celsius .=>
0° Celsius = 273,15° Kelvin! So weit so gut.

Ich habe vor einem halben Jahr einen „Nullpunkt des LICHTS“ (wie ich ihn nenne) ermittelt.
Dieser ergibt sich simple aus der Wurzel aus Lichtgeschwindigkeit „c“ im Vakuum, also;
Wurzel aus 299792,458 km/sek. = 547,53306566818409820923783927123 nm mal
547,53306566818409820923783927123 THz !
Und nun kommt’s:

547,53306566818409820923783927123 durch 2 geteilt (also 1 Oktave runter f:2) ist=
273,76653283409204910461891963561 !!!
Auffällig dicht an 273,15° C/K also dem Temperatur-NULLPUNKT
(wo sich auch keine Elementarteilchen auch nur einen pixel-paxel mehr bewegen)

MEINE MATHEMATISCHE ANTITHESE-GEGENRECHNUNG:
Ich gehe von der Zahl des Temperatur-Nullpunktes aus … der 273,15
und schreibe dahinter die THz bzw. nm und oktaviere sie einmal nach oben also;
273,15 x 2 = 546,3 THz/nm
diese dann mal sich selbst genommen ;

546,3 Thz x 546,3 nm =  298.443,690 km/sek. … aha?!!!

und
546,3 THz sind = 546.300.000.000.000 Hz : 2^42 (42 Oktaven tiefer also) =
124,21423889463767409324645996094 Hertz

Fortsetzung folgt

%d Bloggern gefällt das: