Wenn Du das Universum verstehen willst, dann denke in Kategorien wie Energie, Frequenz und Vibration (Nikola Tesla)

Der Diabolus Tritonus (auf den grossen Kirchenorgeln das G mit rund 194 Hz und das Cis mit rund 136 Hz) wurde den genialsten Musikern, wie Bach, Beethoven, Haydn, Mendelson u.a. (die durch ihre schöpferisch hohe Kunst in der Lage waren im Hier und Jetzt ganzheitlich verschränkt aus dem WESENTLICHEN, also dem SOUVERÄNEN INTEGRAL = ERSTE QUELLE  (ALL-EINS = UBUNTU = ICH BIN WEIL WIR SIND) schöpfend von der „Kirche“ („Geheimwissens“-Träger) verboten, weil es den beiden Haupt-Naturkonstanten unserer Erde entsprach!
Nämlich um sich selbst drehend (also 1 ganzer Zyklus in 24 Std. x 60 Sek. x 60 Sek. = 86400 Sek./Zyklus (nach Atom-Uhr-Zeit !!! errechnet, welche immer automatisch nachgerichtet wird, damit wir den Eindruck behalten, dass unsere ZEIT-Einheiten eine lineare Konstante darstelle) und von daher 1/86400 Sek. = 0,000011574074074074074074074074074074… Hz x 2^24 = 194,18074074074074074074074074074… Hz = G und dem vollständigen Zyklus der Drehung unserer Erde um unsere Sonne herum (also 1 ganzer Zyklus in 365,2422 Tagen x 24 Std. x 60 Min. x  60 Sek.  = 31556926,08 Sekunden/Zyklus. In Hertz als Frequenz (f) umgerechnet = 1/31556926,08 =  0,000000031688764535078569984722669160557 Hertz x 2^32 = 136,10220732880710287483108367442 Hertz = Cis.

Bei einer naturrichtigen Stimmung solcher Orgeln nach dem Kammerton A mit ca. 432 Hz
aber EXAKT eben 431,095 Hz … siehe weiter unten

———————————————————————————————————————————

844561755657196,044921875 Hertz ist nicht richtig,
sondern 844,56179775280898876404494382022 ((ca. 5,667758×10^22 Hertz nach Nassim Haramein) / 2^26 (= 26 Oktaven))

Nach meiner den Naturkonstanten der sozusagenen „wahren“ Fibonacci-Wirbel-Konstante Ermittlung in der 26. Oktave unter der „wahren/exakten“ ProtonEigenresoanz in dem Potenzial um die 844 THz +/- 0,56179775280898876404494382022472 und deswegen dem schwebenden Frequenz-Spektrum von 1,12359550561797752808988764044944 THz , also ergibt sich hieraus:

843,43820224719101123595505617978 THz/2^42=191,7756441 Hz/Wurzel von 2=135,6058584 Hz und 844,56179775280898876404494382022472 THz /2^42=192,03112009399978632337591621313 Hz/Wurzel von 2=135,78650721731553638326706839991 Hz
<=> 299792,458/844,56179775280898876404494382022472 = 354.96805420003725088470851182715589457/2=177.484027100018625442354255913577947285/1.414213562373095(Wurzel aus 2) = 125,500159114720141152788665517561613502223 nm

56677582824988764044943,82022471910118391808 Hertz ist die exakte 23-stellige Protonenresonanz mit weiteren 20 Stellen hinter dem Komma. diese von Nassim Haramein ermittelte Protonenresonanz klingt 68 Oktaven tiefer in EXAKT :
192.0311200939997863233759162131320226762909442 Hertz

Daraus errechne ich nun meinen naturrichtigen Kammerton A : 431,09528879970838563920094484447 Hertz

Den Faktor der Halbtonschritt-Intervalle ergibt sich nach meiner eigenen freien Wissenschaft aus der Wurzel der Dezimal-Zahl von Fibonacci. Diese wiederum errechne ich aus den 90° Winkeln der 3 Tangenten des 3-Dimensionalen Raumes. Eben Longitudinal-, Transversal- und Sagital-Ebenen. Jeder 90° Winkel besteht aus 89 Ereignisräumen deren äussersten jeweils halben „Strahlungs-Graden“ aus den 89 Ereignisräumen die 90° Graduierungs-Referenz-Punkte ergeben und deshalb zu folgender Formel führt (Die Fibonacci-Zahlenreihe als Dezimalzahl wird im grünen Beitragsbild oben sehr gut veranschauLICHT 🙂 :
100 Pro-Zent der jeweiligen 90 ° ergeben 89 Ereignisräume. Also rechne ich 100 durch 89 und das ergibt periodische Zahl mit 44 Stellen: 100 : 89 =
WKS-BANNER

und von dieser dezimalen Fibonacci-Zahlenreihe nehme ich nun die Wurzel =

1,0599978800063599788000741997329

/2^42=192,0311201 Hz/Wurzel von 2=135,7865072 Hz)

Die Fibonacci-Zahlenreihe versteckt sich und errechnet sich exakt (wie ich in meinen Workshops und Ausbildungen präzise aufzeige und erkläre) in —> 1 (= 90° Winkel der 3 Tangenten des 3-Dimensionalen Raumes, den Longitudinal-, Transversal- und Sagital-Ebenen) geteilt durch 89 Ereignis-„Felder“ = 0,01123595505617977528089887640449 Hertz ; diese dann durch 2 mal 100 = 0,56179775280898876404494382022472 Hz, was der biologisch/materiell lebensherhaltenden Schwebung im sogenannten goldenen Schnitt unseres Polarität-Systems (PS) entspricht. Phi = 1/89 !
Das bedeutet, dass sich das generelle Schwebungs-Potenzial  in unserem, für welchen unserer 5 Sinne auch immer gearteten, „Stereo-Klangbild, -SichtFeld und positiv-/negativ-Bewertungs- und/oder Ermessens-Spielraum“, im Bereich +/-  0,56179775280898876404494382022472 liegt ! ! ! ! ! Und das sowohl im hörbaren 20-20.000 Hertz Frequenz-Bereich, wie auch im sichtbaren THz Frequenz-Bereich. Fortsetzung folgt….

%d Bloggern gefällt das: